Fakultät für Physik
> Zum Inhalt

FAQ im ersten Studienjahr

Zusammengestellt von den Mentor_innen Mira Maiwöger und Benedikt Gerstenecker im Wintersemester 2019/2020 im Rahmen des Mentoring-Programms StEOP.

Was ist die StEOP?

Die Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP) besteht aus einer Gruppe von Lehrveranstaltungen im ersten Semester, bzw. im ersten Studienjahr die einen Überblick über Inhalt und Anforderungen des Studiums geben sollen. Im Bachelorstudium Technische Physik sind das:

  • VU Einführung in das Physikstudium (1 ECTS)
  • VU Grundlagen der Physik Ia ODER VU Grundlagen der Physik IIa (6 ECTS)
  • Sowie 6 ECTS aus den folgenden Mathematiklehrveranstaltungen (mindestens eine Lehrveranstaltung muss VO oder VU sein):

    • VO Analysis I für TPH (4,5 ECTS)
    • UE Analysis U für TPH (1,5 ECTS)
    • VO Analysis II für TPH (4,5 ECTS)
    • UE Analysis II für TPH (1,5 ECTS)
    • VO Mathematik 1 für ET (5 ECTS)
    • UE Mathematik 1 für ET (3 ECTS)
    • VU Praktische Mathematik I für TPH (6 ECTS)
    • VU Praktische Mathematik II für TPH (5 ECTS)
    • VO Lineare Algebra für TPH (4 ECTS)
    • UE Lineare Algebra für TPH (2 ECTS)

Im Gegensatz zu sonstigen Prüfungen können negative Prüfungen der StEOP nur drei Mal (statt wie sonst vier Mal) wiederholt werden.

Ohne vollständig abgeschlossener STEOP können weitere Lehrveranstaltungen nur im Ausmaß von maximal 22 ECTS absolviert werden.

 

Was ist das TISS?

Das TISS (TU Wien Informations-Systeme & Services) ist eine online-Plattform der TU Wien. Sie ist für alle Studierenden essenziell, denn hier findest du alle deine Lehrveranstaltungen, meldest dich zu Übungen, Praktika und Prüfungen an. Wichtige Informationen und Lehrunterlagen zu einem Kurs, den du besuchen möchtest, findest du auf der Lehrveranstaltungs-Seite im TISS.

Willst du dich mit dem TISS vertraut machen, benutze die TISS-Hilfe  (https://tiss.tuwien.ac.at/hilfe/zu/tiss).

Allererste Infos zum Login und den Bereichen im TISS bekommst du hier (https://tiss.tuwien.ac.at/hilfe/zu/tiss/faq/tiss_einfuehrung).

Und eine Schnelleinführung hier (https://tiss.tuwien.ac.at/hilfe/zu/tiss/faq/tiss_einfuehrung) .

Was ist TUWEL?

Das TUWEL (https://tuwel.tuwien.ac.at) ist die e-learning Platform der TU Wien. Viele Lehrveranstaltungen werden von einem online TUWEL-Kurs begleitet, in dem Vorlesungsfolien, Übungsangaben und andere Unterlagen mit den Studierenden geteilt werden. Auch bei vielen Übungen wird die Zahl der vorbereiteten Beispiele bis zum nächsten Übungstermin in TUWEL erhoben (Kreuzerllisten). Ob es einen TUWEL-Kurs gibt, erfährt ihr auf der TISS-Seite der Lehrveranstaltung. Auch den entsprechenden Link findet ihr dort.

Was ist der Unterschied zwischen VO/VU/UE/PR?

Der Unterschied zwischen diesen Lehrveranstaltungstypen liegt vor allem in der Form des Unterrichts und der Leistungskontrolle. Hier ein grober Überblick, was von den verschiedenen Lehrveranstaltungstypen zu erwarten ist. Was genau zu leisten ist, um eine Lehrveranstaltung zu bestehen, und wie sich die Gesamtnote zusammensetzt, kann variieren. Diese Informationen finden sich auch im TISS und werden üblicherweise in der ersten Einheit der Lehrveranstaltung besprochen

VO – Vorlesung: Vorlesungen, üblicherweise ohne Anwesenheitspflicht, bestehen meistens aus Vorträgen der Lehrenden. Der Leistungsnachweis erfolgt aufgrund der Ergebnisse einer schriftlichen Prüfung. Bei Vorlesungen mit einer geringen Anzahl an Hörer_innen wird oft mündlich geprüft.

UE – Übung: In Übungen wird das Wissen aus den Vorlesungen durch Anwendung auf Beispiele und Diskussionen vertieft. Übungen sind prüfungsimmanent, d.h. anwesenheitspflichtig und die Note setzt sich üblicherweise aus verschiedenen Teilleistungen zusammen (etwa Mitarbeit, Kreuzerlliste der gerechneten Beispiele, Übungstests etc.)

VU – eine Mischform aus Vorlesung und Übung, üblicherweise als Vorlesung mit begleitender Übung, die insgesamt prüfungsimmanenten Charakter hat und anwesenheitspflichtig ist. Wie sich die Note genau zusammensetzt wird am Beginn der Lehrveranstaltung geklärt und steht im TISS.

PR – Projekt oder Praktikum: Projekte sind ebenfalls prüfungsimmanent (anwesenheitspflichtig) und beinhalten oft experimentelle Aufgaben.

 

Wie finde ich Seminarraum X/Hörsaal Y?

Als Student oder Studentin der Technischen Physik wirst du dich vor allem in den ersten Semestern hauptsächlich im Freihaus bewegen.

Suchst du einen Seminarraum für deine Physik-Übung mit der Bezeichnung Sem. R. DB gelb 05A, so wirst du dich wahrscheinlich bald daran gewöhnt haben, dass der erste Buchstabe im Code die Bezeichnung des Gebäudes (D für Freihaus), das B für den mittleren (gelben) Turm steht (Turm A, B und C bezeichnen den roten, gelben und grünen Bereich), gelb dir diese Information noch einmal bestätigt, 05 den Stock angibt, und ein eventueller Zusatz wie in diesem Fall das A bedeutet, dass es in diesem Stockwerk und Bereich nicht nur einen Seminarraum gibt. Achte deshalb am besten auf die Türschilder oder Lagepläne in dem jeweiligen Stockwerk. Frage auch freundliche Institutsmitarbeiter_innen, die können dir den Weg auch zeigen.

Suchst du einen Hörsaal oder bewegst dich außerhalb des bekannten Freihauses, kannst du diese Website verwenden http://www.wegweiser.ac.at/tuwien/hoersaal/  um dich an dein Ziel führen zu lassen. Sei aber vorsichtig, denn Seminarräume im Freihaus tragen hier noch eine veraltete Bezeichnung. Achte außerdem auf den Zusatz vor der Hörsaalnummer, denn z.B. FH HS 4 und HS 4 sind beides Hörsäle mit Nummer 4, allerdings befindet sich der eine im Freihaus (FH), der andere aber im Hauptgebäude. Weitere Bezeichnungen die dir die grobe Örtlichkeit verraten sind EI für das Elektronik Institut, AI für das Atominstitut und GM für den Campus Getreidemarkt.

Was ist das Curriculum?

Das Curriculum ist der Studienplan deines Studiums (download: https://tiss.tuwien.ac.at/curriculum/public/curriculumFileDownload.xhtml?date=20191001T000000&key=37273). Darin wird das Studienprogramm festgelegt.

Dazu gehören Listen aller Kurse welche du absolvieren musst (Pflichtfächer) bzw. kannst (Wahlfächer). Auch der Ablauf der StEOP steht hier klar formuliert. Eine Übersicht der Curiculums findest du auch im TISS (https://tiss.tuwien.ac.at/curriculum/public/curriculumSemester.xhtml?dswid=4481&dsrid=974&semesterCode=2020S&le=false&semester=YEAR&key=37273)

 

Wie kann ich mich zur Prüfung anmelden?

Zu den allermeisten schriftlichen und mündlichen Prüfungen meldest du dich im TISS an. Auf der Lehrveranstaltungs-Seite der LVA deiner Wahl findest du in der Auswahlleiste ein Feld Prüfungen. Hier findest du die Liste aller Prüfungstermine und auch die Anmeldung findet hier statt. Allerdings wird die Anmeldung meistens in einem gewissen Zeitfenster abgehalten. Information darüber, ab und bis wann die Anmeldung möglich ist, findest du auch genau hier.

Anmeldungen zu kleineren Prüfungen in Wahlfächern oder mündlichen Prüfungen laufen manchmal anders ab. Hier kann es sein, dass du dich zum Beispiel per E-Mail, handschriftlich oder mündlich direkt beim Professor, bei der Professorin oder im Sekretariat anmeldest.

 

Kann ich mich vor Beginn des Semesters auf das Studium der Technischen Physik vorbereiten?

Ein häufig genutztes Angebot ist der AK Math – der Angleichungskurs Mathematik (https://akmath.tuwien.ac.at/allgemeines/). Das Angebot richtet sich an alle, die ihr Reifeprüfungswissen in Mathematik auffrischen oder etwaige Lücken füllen wollen. Da erfahrungsgemäß das Vorwissen sehr stark fluktuiert, wird der Kurs allen Studierenden empfohlen.

 

Kann ich Lehrveranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt machen?

Grundsätzlich schon. Ein paar Punkte sind hierbei allerdings zu beachten:

  • Ohne die positiv absolvierte STEOP können Lehrveranstaltungen nur im Ausmaß von maximal 22 ECTS gemacht werden. Es ist deshalb wichtig, die STEOP so bald wie möglich abzuschließen
  • Viele Lehrveranstaltungen der Pflichtfächer sind aufeinander aufbauend, setzen also gewisse Kenntnisse aus vorangegangenen Lehrveranstaltungen voraus.

In Ausnahmesituationen oder bei Problemen mit Anmeldungen o.ä. empfiehlt es sich direkt mit den Lehrveranstaltungsleiter_innen bzw. dem Studiendekan zu sprechen.

 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen zum Studium habe?

Je nach Art der Frage und persönlicher Präferenz gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich Informationen oder Unterstützung zu holen. Hier eine (unvollständige) Linksammlung:

 

Wer hilft mir bei Problemen mit Übungsbeispielen/mit dem Lernstoff?

Bei Fragen zum Stoff ist es ratsam, die Lehrveranstaltungsleiter_innen direkt zu kontaktieren – nach der VO oder UE, per Mail oder in den Sprechstunden. Auch der Austausch mit anderen Studierenden und Lerngruppen können dafür hilfreich sein.

Für Fragen zum Mathematikstoff gibt es das Fachliche Mentoring Mathematik (FAME https://fame.tuwien.ac.at/home/).

Auf der Suche nach begleitenden Lernunterlagen oder Büchern lohnt sich ein Blick in den Katalog der TU Wien Bibliothek (https://catalogplus.tuwien.ac.at/primo_library/libweb/action/search.do?vid=UTW).

 

Was kann ich tun, wenn ich mich vom Studium überfordert fühle?

Viele Studienanfänger_innen stellt der Umstieg von Schule aufs Studium vor gewisse Herausforderungen. Auch hier ist es gut, sich Unterstützung zu holen. Das Mentoring Programm Physik (https://www.physik.tuwien.ac.at/mentoring_programm/) ist jedenfalls auch für diese Fragen gedacht.

Für den Fall, dass starke Prüfungsangst, Lernstörungen oder sonstige psychische Probleme den Studienalltag erschweren, gibt es auch die psychologische Studierendenberatung (https://www.studentenberatung.at/).